3 Wege, sich vor betrügerischen Finanzexperten zu schützen

Im Internet wimmelt es nur so von Finanzexperten, die einem in Wirklichkeit nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Sie geben sich als Leute aus, die bereits sehr viel Reichtum erlangt haben und die einem einfach erzählen können, wie das funktioniert. Damit man auf solche Fallen nicht hereinfällt, wollen wir an dieser Stelle drei Wege vorstellen, wie man solche betrügerischen Finanzexperten erkennen kann.

Niemand macht einen reich

Prinzipiell kann einem niemand eine Anleitung geben, wie man reich wird. Wenn, könnten Tipps in diese Richtung lediglich von einem sehr wohlhabenden Mann kommen. Ein solcher Mann würde höchstwahrscheinlich keine Werbung auf YouTube schalten, in der er mit einem Koffer voll Bargeld und mit einem Sportwagen vor der Kamera sitzt. Solche Szenarien werden extra dazu eingesetzt, damit man sich denkt, dass diese Person doch irgendwie viel Geld haben muss. Sobald jemand allein schon so auftritt, kann man sich sicher sein, dass er ein Abzocker ist.

Sobald also jemand daher kommt und sagt, dass er einen sicher reich machen wird, handelt es sich um einen Betrug. Wenn diejenige Person wirklich einen Weg gefunden hätte, wie man quasi per Knopfdruck reich wird, so hätten diesen Weg bereits so viele Leute eingeschlagen, dass er nicht mehr funktioniert.

Wer einen mit einem Angebot anschreibt, will nur etwas verkaufen

Häufig wird man über folgende Wege kontaktiert:

  • Soziale Medien
  • E-Mail
  • SMS
  • Telefon
  • Whatsapp und andere Messenger

In der Nachricht steht etwas, wie dass diese Person ein einmaliges Angebot hat, mit dem man zu Reichtum gelangen kann. Es kann sich dabei um einen Videokurs handeln, um eine Mitgliedschaft in irgendeiner Community und um zahlreiche weitere Sachen. Fakt ist, dass man, wenn man mit einem solchen Angebot konfrontiert wird, einen Verkäufer vor sich hat. Dieser will lediglich etwas verkaufen, um damit sein eigenes Geld zu verdienen. Folglich ist dieses System nicht darauf ausgelegt, dass man selber reich wird, sondern dass der andere reich wird.

Es gibt kein „geheimes Wissen“ oder „den Trick“

Häufig erzählen Leute einem in ihren Sportwagen von einem geheimen Trick, von dem nur sie Bescheid wissen. Ein solcher Trick wäre viel mehr Geld wert, als man selbst fähig ist, aufzubringen. Folglich sollte man direkt weiter klicken und sich bloß nicht dazu verleiten lassen, dass es doch diesen einen Trick gibt.

Fazit

Wie wir sehen konnten, ist es gar nicht so schwer, sich im Internet vor Finanzexperten zu schützen. Man muss lediglich die Augen offen halten und sich immer vergegenwärtigen, was die Absichten des anderen sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg