Bei Lothar geht es um Geld, Finanzen, Versicherungen, usw.

Niedrigenergiehaus Planung und Finanzierung

| Keine Kommentare

Schon seit einiger Zeit bewegen sich die Zinsen auf einem äußerst niedrigen Niveau. Wer sich aktuell mit dem Gedanken trägt, ein Hypothekendarlehen zur Finanzierung eines Niedrigenergiehauses zu beantragen, profitiert letztlich von einer geringen monatlichen Belastung. Daneben fördert der Staat über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unter bestimmten Voraussetzungen den Bau derartiger energieeffizienter Immobilien aus dem Programm „Effizientes Bauen“. Dieses bedeutet ein hohes Maß an Planbarkeit und Flexibilität. Dennoch sollte eine grundsätzliche Machbarkeit durch die Abwägung aller Eventualitäten sorgfältig überprüft werden. Doch eine solide Finanzierung alleine ist nicht alles. Wie dazu auf www.zittauer-anzeiger.de zu lesen ist, sollten Interessenten konkrete Vorstellungen darüber besitzen, welche Kriterien ihr künftiges Traumhaus zu erfüllen hat.

 

Besichtigung mit einem Gutachter

Wer ein Niedrigzinshaus in die engere Wahl genommen hat, sollte zu seiner eigenen Sicherheit einen Gutachter zum Besichtigungstermin mitnehmen. Der Sachverständige kann nicht nur Mängel erkennen oder potentielle Sanierungskosten aufzeigen – auch anderweitige Kriterien für eine lohnende Investition werden vom Fachmann dargelegt:

 

  • In welchem Zustand befinden sich Dach, Fenster oder Fassade
  • Funktionalität und Alter des Heizungssystems
  • Die richtige Wärmedämmung
  • Welche Modernisierung wurde bereits vorgenommen
  • Schnitt der Räume

 

Sämtliche Kriterien sind für eine Kaufentscheidung bedeutsam und müssen möglicherweise bei der Finanzierung mitberücksichtigt werden. Dazu erstellt der Gutachter bei Bedarf einen Sanierungs- oder Renovierungsplan. 

Doch auch die Lage des Grundstücks ist sicherlich nicht unerheblich. So ist die Ausrichtung nach Süden vor viele sicherlich vorteilhaft, da dadurch viel Sonnenlicht in die Räume gelangen wird. Unvorteilhaft wäre es allerdings dabei, wenn große Bäume dieses verhindern. Ein weiteres Kriterium sind die Parkmöglichkeiten vor dem Haus, denn weder das Suchen danach, noch ein langer Fußmarsch sind besonders attraktiv.

 

Die Umgebung genau inspizieren

Daneben ist sicherlich auch das Wohnumfeld in wichtiger Aspekt. So sollten angenehme Nachbarn dort ansässig sein, da schließlich ein langer Aufenthalt im neuen Niedrigenergiehaus geplant ist. Die Umgebung spielt ebenso eine gewichtige Rolle. Anbindungen an Schulen, Kindergärten oder Grünanlagen sollten sicherlich gegeben sein. Zudem ist eine günstige Verkehrsanbindung sicherlich vorteilhaft.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg