Die Männer sind die größeren Stromverbraucher!



Schon seit mehreren Jahren steigt der Stromverbrauch in Deutschen Privathaushalten immer weiter an. Der Stromverbrauch der privaten Haushalte macht in Deutschland 26% des Gesamtstromverbrauchs aus, der gewerblichen Nutzung unterliegen 74% des Gesamtstromverbrauchs. Viele Verbraucher stellen sich beim Stromverbrauch in den privaten Haushalten die Frage, welcher Teil der Bewohner mehr Strom verbraucht: Frauen oder Männer?

Keine Überraschungen bei der Haarpflege – Frauen verbrauchen mehr Strom

Wie von vielen Männern nicht anders erwartet, verbrauchen die Frauen bei der Haarpflege mehr Strom als die Männer. Insgesamt 23 Prozent aller Frauen verbringen im Durchschnitt 10-20 Minuten am Tag damit, ihre Haare herzurichten. Bei Männern sieht das anders aus, viele trocknen sich ihre Haare nach dem Duschen nicht. Durch diese pragmatische Einstellung zum Haare trocknen kann der Mann hier Strom einsparen und im Vergleich deutlich Pluspunkte sammeln. Bei den Frauen erlauben sich lediglich 25% den „Naturlook“. Männer können sich im Gegensatz zu 10 Minuten täglichem Haare föhnen über einen Zeitraum von vier Jahren täglich den Bart rasieren.

„Spielkind“ Mann – Klischee wird bestätigt

Viele Privathaushalte nutzen keine Konsolen- oder Computerspiele. 62% aller Männer spielen nicht, bei den Frauen sind es sogar 71% aller befragten. Männer die spielen, tun dies jedoch ausdauernder als Frauen. 27% aller Männer spielen täglich bis zu eine Stunde am Tag an Konsole oder Computer. Vergleichsweise gering fällt die Quote mit 23% bei den Frauen aus, die über den gleichen Zeitraum spielen, hier können also die Frauen besser abschneiden. Wer am Tag ca. 4 Stunden mit Konsole, Smartphone, Tablet, PC etc. verbringt hat einen enormen Stromverbrauch, Frauen können 800 Stunden für den gleichen Stromverbrauch telefonieren.

Auch bei der Nutzung der Elektrogeräte und dem Internet sind die Frauen sparsam. Frauen besitzen weniger Elektrospielzeug als Männer, sie verbringen weniger Zeit im Internet. 29% aller Männerhaushalte verfügen über mindestens drei elektronische „Vielverbraucher“ in Form von Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone, bei den Frauen beläuft sich die Quote lediglich auf 7%. 40% aller Männer lassen ihren Computer täglich mehr als drei Stunden laufen, bei den Frauen sind es hingegen nur 23%. 31% der männlichen Singles surfen 3-4 Stunden am Tag durchs Netz, nur 17% aller Singlefrauen sind genauso lange online wie die männlichen Singles.

Überraschung: Männer haben die kleineren TV-Geräte

Die größeren TV-Geräte haben die Frauen. 18% der weiblichen Singles verfügen über ein TV-Gerät mit einem Bildschirm von 101-140 Zentimeter, das können nur 10% aller Männer von sich behaupten. 35% der männlichen Singles verfügen sogar nur über einen TV der eine Bilddiagonale von weniger als 60 Zentimeter aufweist, bei den Frauen sind dies lediglich 16%. Beim Fernsehkonsum ergeben sich keine größeren Differenzen, bei den Frauen schauen 28% zwischen drei und acht Stunden Fernsehen am Tag, bei den Männern sind es 37%. Wer eine Stunde Fernsieht könnte vergleichsweise 128 Stunden Musik auf dem Smartphone hören.

Männer sind die größeren Stromverbraucher

Im Vergleich haben die Männer die Nase mit 3:2 Runden beim Stromverbrauch vorn. Bei einem Haushalt bestehend aus Mann und Frau würde der Verbrauch ca. 52% beim Mann und 48% bei der Frau betragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg